• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start Arbeitsstelle

Aufgaben der Arbeitsstelle

E-Mail Druckbutton anzeigen? PDF

Die Arbeitsstelle Inschriften in Greifswald wurde im Mai 2002 von der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen in Zusammenarbeit mit der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald eingerichtet. Gemeinsam mit den Inschriften-Arbeitsstellen der Akademien in Düsseldorf, Heidelberg, Leipzig, Mainz, München und Wien ist die Göttinger Akademie der Wissenschaften Trägerin des 1934 begründeten Unternehmens 'Die Deutschen Inschriften'. Arbeitsgebiet sind die zwischen dem frühen Mittelalter und der Mitte des 17. Jahrhunderts in Deutschland und Österreich entstandenen, vorrangig lateinischen und deutschen Inschriften. Diese werden gesammelt, kommentiert und in Editionen zugänglich gemacht. Mittlerweile liegen mehr als 70 Bände vor. Mit ihrer Tätigkeit leisten die acht Forschungsstellen geisteswissenschaftliche Grundlagenarbeit und tragen zur Bewahrung des kulturellen Erbes im deutschen Sprachraum bei.

Aufgabe der Greifswalder Arbeitsstelle ist die Erfassung und Veröffentlichung der Inschriften in Mecklenburg-Vorpommern.